Unsere Pferde - Walzhof

leben und arbeiten mit Pferden
Direkt zum Seiteninhalt
Hier stellen sich unsere besten Mitarbeiter, nämlich unsere Schulpferde, einzeln vor.
Winny - der Professor

Vor seiner Karriere als Lehrpferd, war er ein erfolgreiches Dressurpferd. Seine Erfolge reichen bis in die Schwere Klasse, was er seinen kleinen Schülern auch heute noch zeigen kann. In der Wallach - Herde ist er der Chef und führt ein strenges aber ruhiges Regiment. In den Reitstunden kann ihn nichts aus der Fassung bringen, wenn er aber nicht als Erster auf die Koppel darf, piaffiert er vor Aufregung sogar in der Box.
Why Not - der Springcrack

Bevor Why unser Team tatkräftig verstärkte war er im Springen siegreich bis in Klasse L. Mitlerweile ist er auch in Dressuren bis Klasse A erfolgreich unterwegs. Als Lehrpferd ist Why die Gemütlichkeit im Fellkleid und trägt jeden noch so ängstlichen Springanfänger sicher und souverän über den Sprung und ist auch sonst für allen Spaß zu haben.
Baccara - die Edle

Nicht nur Äußerlich ist Baccara eine Schönheit, auch ihr Verhalten ist das einer Dame (wenn es nicht gerade ums Futter geht).
Baccara versucht es dem Reiter immer Recht zu machen und ist ein sehr feiner Spiegel für die kleinen Fehler der Reiter. Sie ist absolut Ehrlich, sowohl im Springen wie in der Dressur und unsere Spezialistin für Seitengänge.
Steerny - die fliegende Holländerin

Steern van de Obstje - so der offizielle, wie unaussprechliche Name unserer Schimmeldame, die, vor Ihrer Zeit bei uns, in Holland Platzierungen im Springen bis Klasse L gesammelt hat. Anfänglich nicht gerade aufgeschlossen den Zweibeinern gegenüber, aber gänzlich unerschrocken beim Reiten mauserte sie sich zum tollen Reitpferd, auch für die Kleinen an der Longe.
Vielleicht nicht so verschmust, wie andere Pferde, aber trotzdem eine ganz tolle Pferdedame, deren Herz man sich erst mal erobern muss.
Nico - der Kuschelbär

Als halbes Islandpderd hat Nico - vor allem im Fellwechsel - mindestens genausoviele Haare, wie alle restlichen Pferde zusammen. =) Er testet beim satteln gerne mal die Aufmerksamkeit seiner Reiter, läuft aber in der Bahn wie ein kleines Uhrwerk und im Gelände erschüttert ihn so ganz und gar nichts, was ihn zum Liebling der etwas ängstlicheren Reiter macht.
Rascalina - die Dame mit Charme

Leichtrittig, schmusig und schick sind die Attribute, die auf Rascalina absolut zutreffen. Die Anfänge zum Verständnis der richtigen Anlehnung macht sie den Reitern sehr leicht und punktet auch auf Turnieren mit ihrer stets fröhlichen Ausstrahlung.
Simba - der Bewegungskünstler

Noch nicht lange bei uns, stürmt Simba bei den Fortgeschrittenen Reitern gerade an die Spitze der Lieblinge. Das verdankt er neben seiner exzellenten Ausbildung vor allem seiner Leichtrittigkeit und dem überragendem Sitzkomfort, mit dem er seinem Reiter schmeichelt.
Aldato - der Große

Auch er vervollständigt unser Pferdeteam noch nicht lange, hat sich aber schon in viele Reiterherzen geschlichen. Aldato war vor seiner Zeit bei uns als Vielseitigkeitspferd im Turniersport aktiv. Heute gibt er kleinen und großen Reitern ein sehr gutes Sitzgefühl und vermittelt seinen Reitern eine gute Vorstellung von Anlehnung.
Gogana - die Überfliegerin

Ganz neu in unserem Team aber schon in aller Herzen. Gorgi ist nicht nur sehr schick und schmusig, sondern auch super leichtrittig und mega Sprunggewaltig! In ihrer Stutenleistungsprüfung konnte sie mit einer 9,0 im Springen punkten und hat zusatzlich schon diverse Platzierungen in Dressuren bis Klasse L. Sie darf nun bei uns das Pferdeteam für die Fortgeschrittenen Dressur- und Springreiter verstärken.
Cuilin Doe - der schicke Ire

Quasi direkt aus Irland importiert und somit der zweite Neuzugang, darf Colin in Zukunft unser Ponyteam am "oberen Größenende" verstärken. Er ist sehr fein zu reiten und macht es seinem Reiter leicht sich wohlzufühlen. Die bunten Sprünge bei uns muss er noch kennenlernen, da es in Irland nur Natursprünge gibt, aber da er allem Neuen sehr aufgeschlossen ist, wird er auch diese Aufgabe spielend meistern.
Cäsar - der Clevere

Nicht nur clever, sondern ein richtiges Schlitzohr. Er verdient die Grüne Plakette in Ökonomie, da er sich immer nur so viel wie unbedingt nötig und nur in der minimal nötigen Geschwindigkeit bewegt. Und das auch nur, wenn er sich in der Nähe der Reitlehrer befindet. =) Passt sein kleiner Reiter nicht richtg auf, parkt er auch gerne mal in der Mitte des Zirkels und wartet erst einmal ab. Doch Cäsar ist in der Tat nicht faul! Hat er einen Reiter auf dem Rücken, der motiviert und energisch ist, läuft Cäsar fleißig wie ein kleines Uhrwerk und vor allem beim Springen zeigt er gerne, was er kann.

Pepper - unser Tausendsassa

Pepper ist unsere schicke Lewitzer - Dame für alle Fälle. Bodenarbeit, Langzügel, Longe, Springen, Dressur, Pony-Spiele, mit Fingerfarben bemalen, mit Pepper kann man alles machen ! Und dazu auch noch extrem bequem zu sitzen.
Sie ist außerdem sehr bestechlich und für das richtige Leckerli macht sie alles - besonders sehr, sehr freundlich gucken ;-)
Trixie - der Springfloh

Eine Kleine Dame mit einem großen Herzen. Trixie ist für die Kleinen im Hippo - Club und Reit - Club die Größte. Sie läuft super toll an der Longe, sowie in der Abteilung und ist bei den etwas fortgeschritteneren Reitern mal ein "Kleiner" dabei, dann zeigt Trixie in der Springstunde, was sie drauf hat. Stilsicher und wieselflink flitzt sie durch den Parcours und hängt die Großen ganz locker ab.
Be Cool - Der Name ist Programm

Als neuestes Mitglied in unserem Team und direkt an die Spitze der "Herzchen-Skala", das ist unser Keks =) Da Kleine Kinder noch einige Schwierigkeiten mit dem Namen hatten, hat sich der Rufname Keks ganz schnell eingebürgert.
Keks ist ein wahrer Schatz! Er macht brav alles mit, auch wenn er noch nicht alles kennt, so war er doch schon direkt mit im Gelände, in den Reitstunden, an der Sitzlonge und auch schon mit ersten Starts im Führzügel für uns auf dem Turnier unterwegs. Aufgrund seiner Größe ist Keks nur etwas für die kleineren Reiter und so manch ein "großer" hat sich seither gewünscht wieder kleiner zu sein ;-)
Mac - der Frechdachs

Auch noch nicht lange im Team, braucht Mac noch die eine oder andere Lektion in vornehmen Benehmen. Im Umgang gerne noch etwas frech, ist er beim Reiten souverän und brav. Vor allem die Kleinsten lernen mit ihm die ersten Schritte über kleine Hindernisse, oder er zeigt am Langzügel, dass auch ein Shetty solche Sachen, wie Seitengänge kann.
Vicky - die Oma

In ehren Ergraut ist das genaue Alter von Vicky unbekannt, aber hoch! Sie hilft im Hippo-Club Kindern mit Berührungsängsten durch ihre völlig unkomplizierte und sanfte Art. Sie freut sich über Streichel- und Putzeinheiten und streift tagsüber auf dem Gelände umher.
- Unsere liebe "Oma" ist am 26. September 2018 friedlich entschlafen. Wir werden sie immer in liebevoller Erinnerung behalten -
Zurück zum Seiteninhalt